Schachklub 1926 Altrip e.V.

Nachrichten

Schach-AG der Albert-Schweitzer-Schule Altrip wird Vize-Pfalzmeister

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 12/2019 vom 22. März 2019, S. 16


Sieg der 1. Mannschaft in Jockgrim

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 7/2019 vom 15. Februar 2019, S. 18


Überraschungssieg der 2. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 5/2019 vom 1. Februar 2019, S. 13


Rainer Jelinski sichert Sieg der 1. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 4/2019 vom 25. Januar 2019, S. 13


Siege der 1. und 2. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 47/2018 vom 23. November 2018, S. 15


Unglückliche Niederlage der 3. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 42/2018 vom 19. Oktober 2018, S. 14


Nachruf

 
Michael Marx
29.09.1917 – 12.10.2018

Mehr als 70 Jahre war er Mitglied im Schachklub Altrip, noch im Alter von 100 Jahren hat er bei einem Mannschaftskampf die entscheidende Partie gewonnen. Lange hat er dem Alter wie kaum ein anderer Paroli geboten. Aber im Jahr 2018 ließ die Kraft allmählich nach. Er konnte die Klubmeisterschaft nicht mehr zu Ende spielen und seinen 101. Geburtstag nur noch persönlich ohne Gäste feiern.

Ein sehr langes, erfülltes Leben ging zu Ende, unser Ehrenmitglied, der „Älteste der Alten“ (wie er sich selbst gerne bezeichnete) hat uns jetzt für immer verlassen. Wir sind tief bewegt, dankbar und sehr traurig.


Knappe Niederlage der 1. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 39/2018 vom 28. September 2018, S. 14


2. Mannschaft siegt 8:0

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 37/2018 vom 14. September 2018, S. 17


1. Mannschaft beginnt Saison mit Sieg

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 36/2018 vom 7. September 2018, S. 13


2. Mannschaft trotz Niederlage Tabellendritter

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 11/2018 vom 16. März 201, S. 15


3. Mannschaft Meister Kreisklasse A, Aufstieg in die Kreisliga

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 8/2018 vom 23. Februar 2018, S. 15


Siege der 1. und 3. Mannschaft, Niederlage der 2. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 4/2018 vom 2018, S. 16


Weihnachts-/Neujahrspause 2017/2018

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 51/2017 vom 22. Dezember 2017, S. 19


Altrip I verteidigt Tabellenführung

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 50/2017 vom 15. Dezember 2017, S. 14


Altrip III erringt Tabellenführung

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 49/2017 vom 8. Dezember 2018, S. 18


Siege für Altrip I und Altrip II

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 46/2017 vom 17. November 2017, S. 13


Mit 100 durch Altrip gefahren, nur um Spaß zu haben!!!

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 45/2017 vom 10. November 2017, S. 15


Alle Mannschaften des Schachklubs sind gut gestartet

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 42/2017 vom 20. Oktober 2017, S. 12


Nachruf

 
Lothar Grimus
∗ 15.6.1948 – † 17.8.2017

Mit großer Trauer und Betroffenheit haben wir vom Tod unseres lieben Schachfreundes Lothar Grimus erfahren. Wir wußten, dass er mit erheblichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hatte. Da er sich aber trotz aller Rückschläge immer wieder optimistisch zeigte, hofften wir natürlich mit ihm auf „bessere Zeiten“ …

Lothar Grimus war schon in den 1970er Jahren im Schachklub Altrip aktiv und spielte in diesen Jahren zuletzt auch in der 1. Mannschaft. Berufsbedingt zog er sich dann ab 1980 für ca. 30 Jahre vom aktiven Schachsport zurück. 2012 schließlich fand er den Weg zu uns und seinem Hobby Schach zurück: er nahm wieder am aktiven Spielbetrieb teil und unterstützte den Schachklub wieder zuverlässig bei den Mannschaftsspielen.

… nun müssen wir Abschied nehmen. Abschied von einem sehr sehr liebenswürdigen Menschen, der trotz aller gesundheitlichen Beschwerden nie seinen Humor verlor, der nie wirklich jammerte, und der immer optimistisch in die Zukunft blickte. Ein Gentleman durch und durch. Seine wunderbare Freundlichkeit wird uns fehlen. In unserer Erinnerung wird er für immer einen Ehrenplatz haben.


Vierter Spieltag 2016/2017: Sieg aller drei Mannschaften!

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 49/2016 vom 9. Dezember 2016, S. 17


Saisonauftakt 2016/2017: Zweite Mannschaft schlägt dritte Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 36/2016 vom 9. September2016, S. 17


Nachruf

 
Juri Kessler
∗ 1.11.1955 – † 21.5.2016

Lieber Juri, es fällt mir schwer, diese Zeilen zu schreiben. Zu traurig, zu schmerzhaft, zu unverdaulich. Auch wenn es sich in den vergangenen Wochen angedeutet hatte, dass der lange Kampf gegen Deine Erkrankung nicht mehr den von Dir so erhofften Sieg bringen würde – die Nachricht von Deinem Tod trifft mich ins Mark und lähmt meine Gedanken …

Juri Kessler trat dem Schachklub Altrip im Sommer 2010 bei. Er engagierte sich mit großer Kraft und Leidenschaft im „königlichen Spiel“, war im Jugendtraining und beim Erwachsenen-Spielabend zu finden und entwickelte sich zu einer treibenden Kraft im Klubgeschehen. Insbesondere die 2014 neu gegründete 3. Mannschaft des Schachklubs wurde sein Herzensanliegen. Als „Teamchef“ hatte er den maßgeblichen Anteil am unerwarteten sofortigen Aufstieg in die Kreisliga und am noch überraschenderen Klassenerhalt in der gerade abgelaufenen Saison. Und er war schon dabei, für die kommende Saison zu planen … Juri war über mehrere Jahre hinweg Kassenprüfer und seit 2016 auch Mitglied im Ältestenrat des Vereins. Er war immer, wenn es sein Beruf und seine Gesundheit zuließen, am Spielabend im Schachklub zu finden.

… ja, Juri, so war es, so ist es. Am Pfingstsonntag noch haben wir beide uns getroffen, wir haben geredet und miteinander gelacht wie lange nicht mehr. Du hattest noch Pläne und Hoffnungen – es sollte nicht sein. Ich fühle mit Deiner Familie und Deinen Lieben. In meiner Erinnerung lebst Du für immer. Du warst mein Held, Du bist mein Held. Hab ich Dir ja mehrfach gesagt. Danke für die vielen schönen Stunden mit Dir, ich werde versuchen, in Deinem Sinne weiterzumachen.


Erste Mannschaft verspielt Vorsprung / Erneut heftige Niederlage der Zweiten Mannschaft / Dritte Mannschaft sichert Klassenerhalt

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 10/2016 vom 11. März 2016, S. 21


Erste Mannschaft übernimmt Tabellenführung / Herbe Niederlage für Zweite Mannschaft / Dritte Mannschaft erkämpft Unentschieden

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 7/2016 vom 19. Februar 2016, S. 23


Siege der Ersten und der Nachwuchs-Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Rheinauen, Ausgabe 3/2016 vom 22. Januar 2016, S. 17


Weihnachten 2015 und das Neue Jahr 2016

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 51/2015 vom 18. Dezember 2015, S. 21

Leider können, wollen und dürfen wir als gemeinnütziger Verein kein Geld für eine kostenpflichtige Grußanzeige im Amtsblatt ausgegeben. Aus welchen Gründen auch immer wurden zwei Sätze, der darüber sachlich informieren, ohne Rücksprache mit dem Verein von der Verwaltung der Verbandsgemeinde aus unserem eingereichten Beitrag gestrichen:

Im Amtsblatt der Verbandsgemeinde dürfen wir leider nicht mehr in gewohnter Weise „frohe Weihnachten“ wünschen. Eine Anzeige können und wollen wir aber als gemeinnütziger Verein nicht von unseren Mitgliedsbeiträgen finanzieren.

Immerhin ist es der Sängereinheit auf derselben Seite des Amtsblatts gelungen, die Verbandsgemeindeverwaltung mit der Information über den Text eines auf der Weihnachtsfeier zu singenden Liedes "Frohe Weihnacht" (mit guten Weihnachtswünschen) zu überlisten. Der Pfälzerwald-Verein hat sich mit "herzlichen Grüßen" beholfen. Der Tennisklub bedankt sich für gute Zusammenarbeit und den persönlichen Einsatz, ohne Weihnachten und das neue Jahr ausdrücklich zu erwähnen. Kein Kommentar!
Deshalb nochmals auf diesem Wege:

Wir wünschen allen Schachfreunden und allen Besuchern unserer Homepage frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2016!


Unentschieden der 1. Mannschaft gegen Lambsheim

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 50/2015 vom 11. Dezember 2015, S. 19

Leider können, wollen und dürfen wir als gemeinnütziger Verein kein Geld für eine kostenpflichtige Grußanzeige im Amtsblatt ausgegeben. Trotzdem wurde folgender Satz ohne Rücksprache mit dem Verein von der Verwaltung der Verbandsgemeinde aus unserem eingereichten Beitrag gestrichen:

Wir wünschen allen Schachfreunden und allen Lesern des Amtsblatts schon jetzt frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2016.


1. Mannschaft Tabellenführer

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 48/2015 vom 27. November 2015, S. 19


2. Mannschaft verliert
Jugend-Erfolge

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 46/2015 vom 13. November 2015, S. 20


1. und 3. Mannschaft erzielen Remis

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 44/2015 vom 30. Oktober 2015, S. 28


2. Mannschaft unterliegt Neustadt III

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 43/2015 vom 23. Oktober 2015, S. 25


1. Mannschaft startet mit Sieg
3. Mannschaft unterliegt

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 41/2015 vom 9. Oktober 2015, S. 15


Situation der Mannschaften bei Saisonbeginn
Erstes Spiel und erster Sieg der 2. Mannschaft

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 39/2015 vom 25. September 2015, S. 23


Ferien beendet

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 34/2015 vom 21. August 2015, S. 20


Sommerpause beginnt

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 30/2015 vom 24. Juli 2015, S. 12


Besuch aus Lędziny und Fischerfest-Turnier 2015

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 29/2015 vom 17. Juli 2015, S. 19


Alle drei Mannschaften siegen zum Saionabschluss

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 19/2015 vom 8. Mai 2015, S. 17


Alle drei Mannschaften siegen zum Saionabschluss

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 19/2015 vom 8. Mai 2015, S. 17


Altrip III siegt beim Tabellenführer Neustadt IV mit 2½ - 1½

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 17/2015 vom 24. April 2015, S. 21


Altrip I gewinnt gegen Neustadt II 5 - 3

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 13/2015 vom 27. März 2015, S. 19


Nachwuchsliga: Altrip schlägt Worms III 3 - 1
Altrip III gewinnt gegen Worms V 3½ - ½
Altrip II besiegt Grünstadt II 3½ - 2½

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 12/2015 vom 20. März 2015, S. 18


Altrip I gewinnt in Worms 6 - 2

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 10/2015 vom 6. März 2015, S. 20


Altrip II gewinnt in Frankenthal 6 - 0

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 9/2015 vom 27. Februar 2015, S. 20


Altrip I schlägt Lambsheim III: 7½ - ½
Altrip II gewinnt gegen Hassloch III 6 - 0
Altrip III siegt in Bad Dürkheim 3 - 1

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 7/2015 vom 13. Februar 2015, S. 18


Altrip III verliert gegen Lambsheim V mit 1 - 3
Bericht zur U10-Meisterschaft der Pfalz

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 5/2015 vom 30. Januar 2015, S. 17


Nachruf

 
Walter Pfeuffer
∗ 1931 – † 2015
In der vergangen Woche erhielten wir die traurige Nachricht vom Tod unseres langjährigen Schachfreundes Walter Pfeuffer. Er starb am 23.01.2015 im Alter von 83 Jahren.
Walter Pfeuffer war über Jahrzehnte hinweg eine Säule unseres Vereinslebens. Von der Spielstärke ohnehin einer der Besten, war er uns allen ein wirklicher Freund, ein Vorbild in Fairness und Freundlichkeit, bescheiden und humorvoll. Wir sind dankbar für die vielen Jahre, in denen er unseren Schachklub mit geprägt hat, und wir werden ihn in bester Erinnerung behalten.
 


Altrip I siegt in Lambsheim 5 - 3

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 4/2015 vom 23. Januar 2015, S. 24


Altrip II unterliegt Neustadt III knapp mit 2½ - 3½

Siehe Amtsblatt Verbandsgemeinde Waldsee, Ausgabe 3/2015 vom 16. Januar 2015, S. 17


Überragender Saisonstart der neuformierten 3. Mannschaft des Altriper Schachklubs

Siehe den Artikel im Amtsblatt vom 7.10.2014 bei Lokalmatador.


Terminänderungen

Leider kommt es zu einer unerwarteten Änderung der Terminplanung. Grund: Das Reginiozentrum steht dem Schachklub nicht zur Verfügung. Die Gemeinde Altrip hat uns erst alle Termine in einem förmlichen Schreiben zugesagt und dann wegen Faschingsveranstaltungen für den 31.01. und 14.02.2014 widerrufen.

Deshalb entfallen die ersten beiden Runden der Blitzmeisterschaft. Die ersten vier Runden der Klubmeisterschaft verschieben sich.

Alle Termine sind schon im Terminkalender berücksichtigt.


Jahreshauptversammlung 2013

Die Jahreshauptversammlung findet statt:

Freitag, 15.2.2013, 20:30 Uhr
Reginozentrum Altrip / Fraktionszimmer

Als Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Berichte der Vorstandsmitglieder (einschließlich Siegerehrung für Klubmeisterschaft und Pokalturnier 2012)
  2. Aussprache zu den Berichten
  3. Entlastung des Vorstands
  4. Neuwahlen des Beirats
  5. Besetzung des Ältestenrats
  6. Fischerfestturnier 2013 und Besuch unserer polnischen Schachfreunde
  7. Verschiedenes

Norbert Kugel, 1. Vorsitzender


Beide Mannschaften gewinnen, Weihnachtsgrüße

Siehe: Amtsblattartikel bei Lokalmatador.

nach oben

2. Mannschaft erzielt starkes Remis, 1. Mannschaft verliert unglücklich

Siehe: Amtsblattartikel bei Lokalmatador.

nach oben

Sören Palm gewinnt B-Turnier beim Nibelungen-Open in Worms

Siehe: Amtsblattartikel bei Lokalmatador.

nach oben

Sieg der ersten Mannschaft gegen SK LU 1912 III

Siehe: Amtsblattartikel bei Lokalmatador.

nach oben

Beginn der Saison 2012/2013

Siehe: Amtsblattartikel bei Lokalmatador.

nach oben

1. Mannschaft erreicht Ihr Saisonziel. Sören Palm wird Brettmeister!

Die erste Mannschaft des SK-Altrip hat Ihr Saisonziel, welches Klassenerhalt hieß, deutlich erreicht und belegt nach Ende der Runde den 5. Platz in der 2.Pfalzliga-Ost. Die Tabelle im Überblick:

Schlusstabelle nach der 9. Runde 
1TSG Mutterstadt   II 44556184691643
2SC 1997 Lambsheim4 47191291442
3SK Frankenthal   III4 55179091140
4SC 1926 Haßloch 544175791036
5SK Altrip3433 64517439836
6SC Rülzheim32 617789835
7SK Landau   III4 44518459734½
8SC Schifferstadt   II3124 17209728½
9SF Limburgerhof44 17229634½
10TSG Deidesheim2433 17579329½

Bereits nach der 6. Runde war dieses Ziel erreicht und die Punkte gegen einen möglichen Abstieg eingefahren. In den darauffolgenden Runden war, dann allerdings irgendwie die Luft raus und wir konnten keinen Kampf mehr für uns entscheiden. Diese Enttäuschung wich allerdings die Tatsache, dass unser Jugendspieler Sören Palm seine beste Saison spielte und sehr souverän an seinem gemeldeten Brett-5 den Brettpreis (in Konkurrenz zu allen anderen Spielern, die an Brett-5 gemeldet waren) gewinnen konnte. Am Ende der Saison standen für Ihn 7 von möglichen 9 Punkten zu buche. Von allen Spielern der Saison landete er in der Gesamtstatistik auf einem hervorragenden 4. Platz:

RangSpielernameDWZVereinges. Pkt.ges. gesp.
1 Hackel,Mario 2288 TSG Deidesheim 9 9
2 Ledig,Horst 1831 TSG Mutterstadt 9
3 Theobald,Heiko 1911 SC 1926 Haßloch 7 7
4 Ritter,Ralph 2037 SC 1997 Lambsheim 7 9
  Palm,Sören 1781 SK 1926 Altrip 7 9

Insbesondere seine Leistung am vorletzten Spieltag, an dem er seinen Gegner mit „Springer+Läufer“ Matt setzte, fand auch in zahlreichen Vereins-Homepages Wiederklang. Nicht zuletzt ist dies auch der Verdienst unseres Jugendtrainers Norbert Kugel, der mit viel Engagement und Zeitaufwand solche Talente fördert und fordert.

Durch seine starke Performance konnte Sören sich eine aktuelle DWZ-Zahl von 1781 erspielen, was Ihn unter die Top-6 Spieler des Klubs bringt. Das nächste Jahr, soviel steht fest, wird keiner mehr den jungen Mann unterschätzen.

Spielabend ist weiterhin freitags ab 20:00 Uhr. Freunde des Schachs sind dazu herzlich eingeladen. Unsere Jugend trifft sich zum Spiel und Spaß bereits um 18:30. Auch hierzu ergeht herzlich die Einladung an alle interessierten Mädchen und Jungen.

Andreas Zeilfelder, Pressewart

nach oben

Ältere Nachrichten findet man im Pressearchiv.

Valid HTML 4.01 Transitional